+41 (0)71 534 60 62 info@dampferkoenig.ch

Rauchen sie noch oder dampfen Sie schon?

Wir sind kein Onlineshop, sondern ein „Laden“. Unsere Kernkompetenz liegt in der Vorführung, Beratung und Verkauf. Die auf unserer Homepage abgebildeten Produkte sind nur ein Ausschnitt aus unserem Sortiment.

Unsere Devise: ALLES für den Einsteiger bis zum Profi!

Membercards

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktion „GRATIS TESTGERÄTE“
wegen zu grosser Nachfrage im Moment nicht aktiv, Entschuldigung


Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahre mit einem Mindestkonsum von 20 Zigaretten täglich. Pro Person wird nur ein Gerät abgegeben. Persönliches Erscheinen ist unbedingt notwendig, da das Gerät indiviuell eingestellt werden muss und eine korrekte Einschulung erfolgen muss.

Sollte ein Teilnehmer die Voraussetzungen erfüllen, erhält er ein Spitzengerät (Eleaf TC 60) mit allem Zubehör (Akkuträger, Akku, Tank und Liquid für 10 Tage). Im Gegenzug hinterlegt der Teilnehmer eine Kaution von CHF 110,- (EUR 100,-).

Der Teilnehmer hat nun die Möglichkeit das Gerät (E-Zigarette) für 10 Tage zu nutzen. Schafft er es nicht, sein Rauchverhalten massiv zu reduzieren ODER  komplett zu beenden bzw.  sonst wie nicht zufrieden sein, kann er das Gerät ohne Angabe von Gründen retournieren und erhält die Kaution zurückerstattet. Wir bitten Sie das Gerät mit der notwendigen Sorgfalt zu behandeln, da übermässige Schäden am Gerät/Tank verrechnet werden müssen.

Behält der Teilnehmer nach Ablauf der Frist das Gerät, wandelt sich die Kaution in einen Kauf und die Kaution wird als Kaufpreis verrechnet. Damit  erhält der Teilnehmer das Gerät mit einem Rabatt von 20 % zum üblichen Verkaufspreis.. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Homepage oder unserer Facebookseite.

Auf Grund des grossen Erfolges wird unsere Aktion auf unbestimmte Zeit weitergeführt. Als Zwischenergebnis können wir festhalten, dass bis jetzt über 99 % der Teilnehmer es geschafft haben den Zigarettenkonsum zu beenden oder zu mindestens ERHEBLICH einzuschränken. Das können auch SIE schaffen!

Wir freuen uns schon über Ihren Besuch!

Irene und Wolfgang Ott

Dampferkönig, Active Traders GmbH, Hauptstr. 48, CH-9434 AU/SG
(Der Rechtsweg für diese Aktion ist ausdrücklich ausgeschlossen)

*NEU* die Dampferkönig „Membercards“


Unsere NEUEN Membercards ab 15. März 2016  Neu haben wir keine Rabatte mehr an der Kassa, ausgenommen unter Vorlage einer – registrierten – Membercard. Diese werden wie folgt ausgegeben:

GREEN MEMBER

Eine GreenMember-Card erhalten alle Kunden ab einem einmaligen Einkauf von min. CHF 250,- oder einem gesamten Einkauf von CHF 500,-
(bitte Kassenbons sammeln).

GOLD MEMBER

Eine GoldMember-Card erhalten alle Kunden ab einem einmaligen Einkauf von min. CHF 450,- oder einem gesamten Einkauf von CHF 1.500,-
(bitte Kassenbons sammeln).

PLATIN MEMBER

Eine PlatinMember-Card erhalten alle Kunden ab einem einmaligen Einkauf von min. CHF 600,- oder einem gesamten Einkauf von CHF 2.500,-
(bitte Kassenbons sammeln).

Karten Nr.*

Anrede*

Name*

Vorname*

Strasse*

PLZ/Ort*

Jahrgang*

Telefon-Nr.*

E-Mail-Adresse*

Webseite

 Zusatzinformationen gelesen

Vorteile:

  • 3% Rabatt auf alle Einkäufe*
  • immer neuste Informationen*
  • jährliche Verlosung von 10 Geräten im Wert von CHF 120,-

Vorteile:

  • 6% Rabatt auf alle Einkäufe*
  • immer neueste Informationen*
  • automatische Einladung zu den Dampfertreffen
  • Einkauf ausserhalb der Geschäftszeiten (nach Terminvereinbarung)
  • freier Zugang zur VIP Lounge inkl. Getränke und Snacks
  • jährliche Verlosung von 5 Geräten im Wert von CHF 200,-

Vorteile:

  • 9% Rabatt auf alle Einkäufe*
  • immer neueste Informationen*
  • automatische Einladung zu den Dampfertreffen
  • Einkauf ausserhalb der Geschäftszeiten (nach Terminvereinbarung)
  • freier Zugang zur VIP Lounge inkl. Getränke und Snacks
  • jährliche Verlosung von 3 Geräten im Wert von CHF 300,-
  • jährlich ein PlatinMember Treffen mit Abendessen

* Wichtige Zusatzinformationen:

Die Karten sind jeweils nur nach Registrierung gültig. Die Karten sind nicht übertragbar und können bei Missbrauch jederzeit entzogen werden. Dampferkönig behält sich die Ausgabe von Karten jeder Kategorie nach persönlicher Einschätzung vor. Terminvereinbarung für Verkäufe ausserhalb der Geschäftszeit unter info@dampferkönig.ch , desgleichen auch event. Schriftverkehr (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen)

Beratungskompetenz


Für eine erfolgreiches Beenden einer „Rauchkariere“ und dem genussvollen Einstig ins „Dampfen“ – wie das Rauchen mit e-Zigaretten genannt – wird ist die Auswahl des richtigen Gerätes, die Beratung über die Anwendung und den Gebrauch, sowie die Ausstattung mit notwendigen Zusatzmittel (Liquid, Verdampferköpfe, Drip-Tips usw.) besonders wichtig.

Unser Hauptaugenmerk liegt daher bei der Analyse des Rauchverhaltens und der Beratung über mögliche Alternativen. Dazu haben wir eine Vielzahl von Dampfgeräten vor Ort, die meistens unter dem Preis von einer Stange Zigaretten liegen, und aus denen Sie das Ihnen passende wählen können.

Natürlich ist diese Beratung völlig kostenlos, auch wenn Sie am Schluss doch keinen Kauf tätigen wollen.

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich überzeugen.

Sollten Sie den Kauf übers Internet vorziehen, können Sie dieses gerne über das Portal unseres Partners  Dampforakel.ch  (Hyperlink anklinken) machen.

Das Dampforakel ist eine Internetplattform welche seit 5 Jahren aktiv ist und weit über 1.000 Artikel anbietet. Die dort bestellten Geräte können bei der Bezahlung als „Abholung Filiale AU“ markiert werden und bei uns im Laden abgeholt und bezahlt werden.

Dabei ist der Preis wie im Internet und zusätzlich eine ausführliche Beratung und Einschulung kostenlos. Sie erhalten von uns ein E-Mail sobald das Gerät abholbereit ist (bei am Lager befindlichen Geräten sofort, ansonsten innert ca. 3 Werktagen). Bei Einkäufen über CHF 100,- können Sie sogar einen Wunschtermin, der auch ausserhalb der Geschäftszeiten liegt, mit uns vereinbaren. Wir werden das möglichste Tun, diesen zu ermöglichen.

Wir freuen uns schon Sie bei uns begrüssen zu können.

Haben Sie bereits Fremdgeräte (Internet, andere Läden usw.) erworben und sind mit deren Bedienung und Gebrauch unsicher oder unzufrieden? Hier bieten wir Ihnen gerne unsere Erfahrung mit hunderte von Kunden, alleine seit der Eröffnung unseres Ladens, an.

Wir kennen sozusagen „alle“ am Markt befindlichen Geräte, Tips und Tricks beim Mischen von Liquids, und dem Wickeln von Verdampfern.
Wir sind sicher Ihnen in allen Fragen behilflich sein zu können. Sie werden danach viel mehr Vergnügen und Genuss mit Ihren Dampfgeräten haben!

Diesen Service stellen wir Ihnen mit 20,- CHF in Rechnung. Diese Kosten entfallen jedoch, falls Sie in der Folge einen Einkauf von mindestens 60,- CHF bei uns tätigen (Neugeräte, Ersatzteile, Liquids usw).

Wann können wir Sie bei uns empfangen?

Angesichts der vielen Vorteile des Dampfens wundert es fast, dass so viele noch rauchen! Hier eine Sammlung guter Gründe, warum es sich lohnt, umzusteigen bzw. der elektrischen Zigarette eine Chance zu geben. Ihr könnt sie gerne in den Kommentaren ergänzen.

 

  1. Sauberer:
    Die eZigarette ist eine sehr viel schadstoffärmere und damit weniger schädliche Alternative zur Zigarette. Letztere erzeugt während der Verbrennung bis zu 9600 teils krebserregende Stoffe. In der E-Zigarette findet keine Verbrennung statt. Anders als beim Rauchen entstehen keine krebserregenden Kohlenwasserstoffe, kein Kohlenmonoxid und andere gefährliche Verbrennungsprodukte.
  1. Geldersparnis:
    E-Dampfen ist drastisch billiger als Zigaretten-Konsum, jedenfalls dann, wenn man keine Wegwerf-Modelle, sondern selbst mit Liquid zu befüllende Versionen nutzt. 10 ml e-Liquid (gängige Fläschchen) entsprechen etwa acht Schachteln Zigaretten und sind ab ca. 7,90 CHF erhältlich. Hinzu kommen nach der Erstanschaffung der “Hardware” noch geringfügige Kosten für Verschleißteile, die aber kaum ins Gewicht fallen.
  1. Gesundheit:
    Die Abwesenheit von Teer, Kohlenmonoxyd, Kadmium, Benzol und anderer Schadstoffen im Dampf bringt deutlich spürbare gesundheitliche Verbesserungen gegenüber einem Raucherleben. Unzählige Umsteiger berichten vom Verschwinden des Raucherhustens, besserem Atmen und höherer Fitness. Die Wahrscheinlichkeit von Lungenerkrankungen sinkt.
  1. Der Geschmackssinn
    verbessert sich, der von den Tabakzigaretten ziemlich “mitgenommen” wird.
  1. Keine üblen Gerüche:
    Und tschüss nach Rauch stinkende Klamotten! Man muss nicht so oft waschen und geht Nichtrauchern mit guter Nase nicht auf die Nerven!
  1. Keine Rückstände:
    Bye bye vergilbte Wände, Teerfarbe auf Bücherrücken, Teer-Niederschläge im PC und anderen Geräten! Renovieren ist dank Dampfen viel nachhaltiger.
  1. Ästhetik:
    Auch die ZÄHNE vergilben nicht mehr, sondern bleiben weiß! Da lohnt sich eine professionelle Zahnreinigung nach dem Umstieg mal so richtig…
  1. Anwendungsbreite:
    Dampfen ist an vielen Orten erlaubt, wo Rauchen verboten ist. Oft muss man auch bei Freunden und Bekannten nicht mehr zum Rauchen auf den Balkon gehen, sondern darf im Zimmer dampfen. Der Dampf wird – sofern er überhaupt bemerkt wird – vielfach als wohlriechend wahrgenommen.
  1. Gefahrenabwehr:
    Mit der E-Zigarette einschlafen ist ungefährlich – wogegen schon viele Raucher ihr Bett angezündet haben. Auch Brandlöcher durch herab fallende Glut auf Teppichen und Klamotten sind kein Thema mehr.
  1. Suchtreduzierung:
    Der Suchtdruck in Bezug auf Nikotin wird von ganz alleine beim Dampfen deutlich schwächer. Steigt man mit der dem früheren Tabakkonsum entsprechenden Nikotingehalt ein, kann man schon bald auf schwächere Liquids umsteigen.
  1. Komplett-Entzug:
    Auch der ist möglich, sofern man das anstrebt. Es gibt Dampfer/innen, die Liquids mit NULL Nikotingehalt dampfen und viele, die immer weiter reduzieren.
  1. Umwelt:
    Keine vollen Aschenbecher mehr, auch die schier unkaputtbare Filter gelangen nicht mehr in die Umwelt.
  1. Produktvielfalt:
    es gibt deutlich mehr verschiedene Liqudis als Tabakvarianten. Neben Tabak-Liquids werden auch Obstaromen und viele andere bekannte “Geschmäcker” gedampft – z.B. Cola, Kaffee, Glühwein, Energydrink, Honig etc. usw.
  1. Hobby-Faktor:
    Sowohl die Dampfer-Hardware als auch das selber Mischen von Liquds können ein tolles neues Hobby sein, bei dem man mittels der vielen zur Verfügung stehenden Aromen richtig kreativ werden kann.
  1. Soziale Benefits:
    Dampfer-Stammtische und Online-Communities bieten vielerlei Gelegenheit, andere Dampfende kennen zu lernen. Der Austausch ist rege, Infos über Neuigkeiten verbreiten sich schnell, gedampft wird quer durch alle sozialen Schichten.

Adresse:


Unsere Öffnungszeiten:


Dampferkönig

Hauptstrasse 48
9434 AU/SG
071 534 60 62

info@dampferkoenig.ch
www.dampferkoenig.ch

 

Impressum

Kontaktadresse

Active Traders GmbH / Dampferkönig
Hauptstrasse 104
9434 Au/SG
Schweiz

Handelsregistereintrag

Eingetragener Firmenname: Active Traders GmbH
Nummer: CHE-109.480.776
Handelsregisteramt: St. Gallen

Mehrwertsteuernummer

CHE-109.480.776 MWST

Haftungsausschluss

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

Haftungsansprüche gegen den Autor wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen.

Alle Angebote sind unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

Haftung für Links

Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des Nutzers oder der Nutzerin.

Urheberrechte

Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf der Website gehören ausschliesslich der Firma Active Traders GmbH / Dampferkönig oder den speziell genannten Rechtsinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen.

Datenschutz

Gestützt auf Artikel 13 der schweizerischen Bundesverfassung und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundes (Datenschutzgesetz, DSG) hat jede Person Anspruch auf Schutz ihrer Privatsphäre sowie auf Schutz vor Missbrauch ihrer persönlichen Daten. Wir halten diese Bestimmungen ein. Persönliche Daten werden streng vertraulich behandelt und weder an Dritte verkauft noch weiter gegeben.

In enger Zusammenarbeit mit unseren Hosting-Providern bemühen wir uns, die Datenbanken so gut wie möglich vor fremden Zugriffen, Verlusten, Missbrauch oder vor Fälschung zu schützen.

Beim Zugriff auf unsere Webseiten werden folgende Daten in Logfiles gespeichert: IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browser-Anfrage und allg. übertragene Informationen zum Betriebssystem resp. Browser. Diese Nutzungsdaten bilden die Basis für statistische, anonyme Auswertungen, so dass Trends erkennbar sind, anhand derer wir unsere Angebote entsprechend verbessern können.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter https://www.facebook.com/about/privacy/

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

 

Montag Geschlossen oder n. Anmeldung
Dienstag 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag Geschlossen

Dampferkönig, Hauptstrasse 48, 9434 AU/SG

Sie haben Fragen, wir die Antworten!


8 + 6 =

Dampferkönig
Hauptstrasse 48
9434 AU/SG
071 534 60 62

info@dampferkoenig.ch
www.dampferkoenig.ch

Team


Wolfgang Ott

Wolfgang Ott

Geschäftsführer

  • jahrelange Erfahrung mit E-Zigaretten
  • national- und internationale Weiterbildungen
  • intensive Beratung von Anfänger bis Profi
  • Vorreiter im Bereich koffeinhaltigen Liquids (statt Nikotin)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wolfgang Ott

Der modernste und grösste E-Zigarettenshop der Ostschweiz


 

Als Franchisenehmer der Familie InSmoke können wir Ihnen ein Angebot für den Anfänger bis zum Profi bieten. Schauen Sie doch einfach mal rein. Zusammen mit InSmoke verfügen wir über ein einzigartiges Sortiment für jeden Bedarf. InSmoke war der erste autorisierte Liquidhersteller der Schweiz und produziert unter ihrem Markennamen seit 2010 auch E-Zigaretten. Bei uns ist das gesamte Programm erhältlich.

Darüber hinaus sind natürlich auch Marken wie Sigelei, Innokin, Joyetech, Kanger, Aspire und viele andere erhältlich. Ob Sie Einsteiger, Anfänger oder erfahrener Dampfer sind, wir haben alles für Sie an Lager. Besonderen Wert legen wir auf eine professionelle Beratung und veranstalten auch Kurse/Seminare um Ihnen bei Umstieg von der Zigarette zum Dampfen zu helfen, oder Ihr Sortiment zu komplettieren.

 

Der Dampferkönig informiert:


E-Zigaretten-Dampf enthält kein GIFT!!!!

Der „Daily Mirror“, die grosse britische Tageszeitung, veröffentlichte gerade sehr interessante neue Erkenntnisse über die gesundheitlichen Risiken im Zusammen-hang mit dem Dampfen von E-Zigaretten. Diese resultieren aus einer Studie des Tabakkonzern BAT (Kent, Select, Parisienne, Mary Long). Es wurde untersucht, ob und wie sich der Dampf einer E-Zigarette auf das menschliche Lungengewebe auswirkt.

E-Zigaretten Dampf wirkt wie Luft auf menschliches Atemwegsgewebe!

Mit Hilfe eines Rauch-Roboters wurde das Einatmen von konventionellem Tabakrauch, sowie dem Dampf zweier unterschiedlicher E-Zigaretten und einfacher, verbrauchter Luft simuliert. Zellgewebe, welches 6 Stunden lang dem Tabakrauch ausgesetzt war, starb ab. Die Lungenzellen, die mit einer „aggressiven und kontinuierlichen Dosis“ von E-Zigaretten-Dampf in Berührung kamen, zeigten lediglich einen minimalen “Schaden”, der vergleichbar war mit jenem, des Einatmen der Luft.

Die immer wieder aufflammenden Diskussionen über Gesundheitsrisiken, welche durch das Dampfen von E-Zigaretten entstehen könnten, wurden somit eindeutig widerlegt.

Quelle: http://www.mirror.co.uk/…/e-cigarette-vapour-no-toxic-effec…

Dampferkönig, Hauptstr. 48, 9434 AU

Der Spiegel schreibt über die E-Zigarette

„Gute Nachrichten für die Freunde der E-Zigaretten: Ihre Dampfgeräte können offenbar helfen, der Tabaksucht zu entkommen. Das ist nun quasi amtlich untermauert durch die gestrenge „Cochrane Collaboration“ – ein weltweites Forschernetz, das in wichtigen medizinischen Fragen den Faktenstand prüft. Ein klärendes Urteil zur E-Zigarette ist schon lange fällig; sie findet immer mehr Zulauf, blieb aber gesundheitspolitisch umstritten. Ein Cochrane-Team wertete deshalb die besten vorliegenden Studien zum Thema aus. Unterm Strich ergab sich ein ermutigender Befund: Von den Rauchern, die versuchsweise den nikotinhaltigen Dampf der E-Zigarette inhalierten, ließen 9 Prozent vollständig vom Tabak ab; weitere 36 Prozent verringerten ihren Konsum um mindestens die Hälfte. Und das, obwohl diese Studien mit heute bereits veralteten Inhalatoren und schwacher Nikotindosis durchgeführt wurden. Neuere Dampfgeräte, sagen die Forscher, lassen noch höhere Aussteigerzahlen erwarten. Sie bieten ein Erlebnis, das dem Kick der herkömmlichen Zigarette nahekommt. Im Vergleich zum hochgiftigen Tabakrauch ist der Dampf jedoch weit weniger schädlich. In den gesichteten Studien fand sich denn auch kein Hinweis auf gesundheitspolitische Probleme. Das Nikotin, das in der e Zigarette vernebelt wird, ist zwar ein Suchtstoff aber für Gesunde kaum verderblicher als Koffein.

Für verlässliche Schlüsse, sagen die Forscher, sei die Zahl der untersuchten Fälle noch zu gering. Aber die Richtung ist klar, weitere Studien laufen bereits. Umso befremdlicher, dass im deutschen Gesundheitswesen immer noch die Stimmen vorherrschen, die hartnäckig das Dampfen schlechtreden: Schließlich bleibe ja die Sucht bestehen; zudem seien Komplikationen wie Husten oder Mundtrockenheit nicht auszuschließen – ein Witz, da doch die Komplikation des Tabakqualms oft genug ein früher Tod ist. Jeder Raucher, der den Umstieg zum Dampfen schafft, ist ein Gewinn.

Quelle: Manfred Dworschak, DER SPIEGEL 52/2014

Wieder eine Anti-Raucher-Kampagne, die verpuffen wird

NZZ 22.2.15

Dampfen so schädlich wie Atmen

Neue Studie: E-Zigaretten Dampf hat gleiche Wirkung auf Lungengewebe wie Luft.

Der „Daily Mirror“, die große und über die Grenzen bekannte britische Tageszeitung, veröffentlichte vergangene Woche auf seinem Online-Portal sehr interessante neue Erkenntnisse über die gesundheitlichen Risiken im Zusammenhang mit dem Dampfen von E-Zigaretten.

Der Mirror bezieht sich dabei auf eine Studie, die von dem Tabakkonzern British American Tobacco in Auftrag gegeben wurde. Es sollte untersucht werden, ob und wie sich der Dampf einer E-Zigarette auf das menschliche Lungengewebe auswirkt. Dies wurde mittels eines Rauch-Roboters in Kombination mit künstlich repliziertem menschlichem Atemwegsgewebe getestet – heraus kamen Ergebnisse, die ein deutlich positives Licht auf das Dampfen von E-Zigaretten werfen! These verifiziert:

E-Zigaretten Dampf wirkt sich wie Luft auf menschliches Atemwegsgewebe aus Basierend auf der gewagten These, dass das Einatmen nikotinhaltigen Dampfes so ungefährlich sei wie das Einatmen von Luft, gab der Tabakkonzern British American Tobacco die umfassende und aufwändige Studie in Auftrag.

Die beauftragte MatTek Corporation ist eine, in der Herstellung von innovativen, 3D-rekonstruierten menschlichen Zellgewebs-Modellen, weltweit renommierte und führende Gesellschaft. Die Forscher kombinierten für ihre Untersuchungen und Laborexperimente das künstlich hergestellte menschliche Atemwegsgewebe mit einem “Smoking Robot”. Über ein Aerosol-Belichtungssystem konnten die, bisher von den E-Zigaretten-Gegnern als zellreizend eingeschätzte Potentiale von E-Zigaretten-Dampf objektiv bewertet werden.

Mithilfe des Rauch-Roboters wurde das Einatmen von konventionellem Tabakrauch, sowie dem Dampf zweier unterschiedlicher E-Zigaretten und einfacher verbrauchter Luft simuliert. Zellgewebe, welches 6 Stunden lang dem klassischen Tabakrauch ausgesetzt war, starb ab. Die Lungenzellen, die mit einer „aggressiven und kontinuierlichen Dosis“ von E-Zigaretten-Dampf in Berührung kamen, zeigten lediglich einen minimalen “Schaden”, der vergleichbar war mit jenem, den das Einatmen der Luft erzeugt hatte.

Die immer wieder aufflammende Diskussion über Gesundheitsrisiken, welche durch das Dampfen von E-Zigaretten entstehen könnten und die angeblich enorme zellschädigende Wirkung konnte somit widerlegt werden. Neue Unbedenklichkeits-Studie zu E-Zigaretten | Mr-Smoke.de Seite 1 von 3

http://www.mr-smoke.de/magazin/e-zigaretten-studie-2015-dampf-unbedenklich/ 06.08.2015 Quelle: eurekalert.org

Die Sprecherin des Unternehmens British American Tobacco erörtert gegenüber dem Mirror, welche Möglichkeiten die experimentelle Kombination des Rauch-Roboters mit dem reproduzierten menschlichen Zellgewebe eröffnet hat. Dadurch konnte im Labor eindrücklich nachgewiesen werden, dass das beim Dampfen entstehende Aerosol eben keine nennenswerten Auswirkungen auf das menschliche Atemwegsgewebe habe. Es gebe Pläne, weitere Tests mit dem Dampf einer größeren Vielfalt von E-Zigaretten-Modellen durchzuführen, um die wissenschaftlichen Ergebnisse mit weiteren Fakten zu verifizieren.

Bisher fehlten allerdings festgelegte Standards für diese Art von Tests. Die Studien-Protokolle könnten aber in Zukunft bei der Entwicklung von Richtlinien für weitere Untersuchungen hilfreich sein, so die Sprecherin. Viel heiße Luft um das Dampfen von E-Zigaretten Neue Unbedenklichkeits-Studie zu E-Zigaretten | Mr-Smoke.de Seite 2 von 3

http://www.mr-smoke.de/magazin/e-zigaretten-studie-2015-dampf-unbedenklich/ 06.08.2015

Seit Jahren herrscht eine hitzige Debatte über ein vermeintliches Gesundheitsrisiko, das durch das Dampfen von E-Zigaretten hervorgerufen werden soll. Viele Studien die seither veröffentlicht wurden, heben ein solches gesundheitliches Risiko hervor, ohne es mit Fakten zu benennen. Und das, obwohl sich die Experten im Allgemeinen darüber einig sind, dass das Dampfen viel weniger schädlich ist als das Rauchen von Zigaretten. Dr. Michael Siegel, Professor an der School of Public Health der Boston University, begrüßt die neueste Studie als Beleg für die Unbedenklichkeit von E-Zigaretten.

In einem vom Mirror veröffentlichten Zitat, unterstreicht er, dass der Forschung auf diesem Gebiet noch Grenzen gesetzt seien. Die Studie zeige aber deutlich, dass das Dampfen im Vergleich zum Rauchen viel risikoärmer sei. Er geht sogar noch weiter und appelliert an Organisationen des Gesundheitswesens und Anti-Tabak-Vereinigungen, Raucher zu ermutigen, auf das Dampfen umzusteigen. Für ihn sei dies ein wichtiger Schritt, den Nikotin-Markt zu revolutionieren und einen Sieg für die öffentliche Gesundheit zu erringen.

Allerdings warnt der Gesundheitsexperte auch davor, dass überhitztes Nikotin-Liquid tatsächlich gefährliche Giftstoffe produzieren könne. Vaping-Befürworter hatten indes Forschungsergebnisse als falsch kritisiert, die besagen, E-Zigaretten würden gefährliche, karziogene Substanzen ausstoßen. Der Grund für das Veto: Die nikotinhaltigen Liquids wurden bei den Versuchen viel zu hohen Temperaturen ausgesetzt, die beim Dampfen im Regelfall nicht zustande kommen. Ein berechtigter Einwand, wie auch wir von Mr-Smoke finden!

Forschungsergebnisse für Experten nicht überraschend Tom Pruen, wissenschaftlicher Chef der Electronic Cigarette Industry Trade Association, zeigt sich gegenüber dem Mirror-Online zufrieden, weil er die Forschungsergebnisse für sehr genau hält und sie für ihn nicht überraschend sind. Er erwarte zwar, dass die Quelle der Forschung von Skeptikern kritisiert werde, betont aber, dass die von der Tabakindustrie beauftragten Studien stets von sehr hoher Qualität seien. Die Studienergebnisse des Tabakkonzerns British American Tobacco stimmen zudem mit einer früheren, ihm bekannten überein. Damit setzt Pruen ein Zeichen, dass auch, notorische“ Kritiker sich in Zukunft unvoreingenommen mit dem Thema auseinandersetzen sollten. Neue Unbedenklichkeits-Studie zu E-Zigaretten | Mr-Smoke.de Seite 3 von 3

http://www.mr-smoke.de/magazin/e-zigaretten-studie-2015-dampf-unbedenklich/ 06.08.2015

Rauchentwöhnug mit E-Zigaretten (Langzeitstudie)

Langzeitstudie beweist Erfolg von E-Zigaretten bei der Tabakentwöhnung

Eine der großen Herausforderungen für Dampf-Aktivisten im Gespräch mit Skeptikern und Nörglern sind ja fehlende, wissenschaftlich fundierte Langzeitstudien zur Rolle der E-Zigarette bei der Tabakentwöhnung. Nun tut sich diesbezüglich ein Lichtblick auf. Am 9. Oktober wurde im Oxford Journal “Nicotine und Tabacco Research” eine Langzeitstudie veröffentlicht, deren Ergebnis nicht nur spannendes Futter für Diskussionen ist, sondern auch die Gründe nochmals schärfstens aufzeigt, aus denen eine Überregulierung von E-Zigaretten desaströse Folgen hätte.

 

Tabakentwöhnung bei Erwachsenen

Die Studie beobachtet über einen Zeitraum von über zwei Jahren den Zusammenhang des Gebrauches von elektronischen Zigaretten und der Motivation und dem langfristigen Erfolg bei der Tabakentwöhnung bei Erwachsenen. Hierfür wurde in den Jahren 2011 und 2012 der Gebrauch von E-Zigaretten bei erwachsenen Rauchern in zwei städtischen Einzugsgebieten in den USA (Dallas und Indianapolis) protokolliert, die motiviert waren, diese auszuprobieren – aus welchen Gründen, spielte dabei keine Rolle.

 

2014 wurden dann mit 695 von ihnen Folgeinterviews durchgeführt, bei denen ihr Status-Quo hinsichtlich Tabakkonsum und Dampfen abgefragt wurde. Eingeteilt wurden die Probanden dabei in intensive Nutzer, die E-Zigaretten täglich über die Dauer mindestens eines Monats genutzt hatten oder noch nutzten (23%), mittelstarke Nutzer, die sie regelmäßig, aber nicht täglich über mindestens einen Monat genutzt hatten oder noch nutzten (29%) und solche, die E-Zigaretten höchstens ein- oder zweimal ausprobiert hatten (18%). Der Rest (3%) hatte trotz grundsätzlicher Bereitschaft keine Erfahrung mit E-Zigaretten gemacht. Als rauch-abstinent wurden diejenigen definiert, die vor dem zweiten Interview mehr als einen Monat keine Tabakzigaretten mehr geraucht hatten.

 

Erfolg einer kompletten Tabakentwöhnung

Die Vergleiche der Befragungen im Zweijahresabstand weisen klar auf, dass intensive E-Zigarettennutzer mit sechs(!)mal höherer Wahrscheinlichkeit als Nicht-Dampfer oder gelegentliche Dampfer mit dem Rauchen aufgehört zu haben. Bei mittelmäßig starken Nutzern war ein derartiger Zusammenhang nicht zu beobachten – eher im Gegenteil: Sie zeigten deutlich weniger Motivation, ganz aufzuhören und waren meist duale Konsumenten. Die Autoren ziehen daraus den Schluss, dass der tägliche Konsum von E-Zigaretten für mindestens einen Monat nach dem Aufgeben von Zigaretten maßgeblich zum Erfolg einer kompletten Tabakentwöhnung beitragen kann. Gleichzeitig zeigt die Studie aber auch, dass eine ganze Reihe von Teilnehmern nicht zu intensiven E-Zigarettenkonsumenten geworden sind und Tabakzigaretten dafür aufgegeben hätten. Hier ist eine genaue Analyse der Gründe wichtig. Zum einen stellt sich heraus, dass alle intensiven Dampfer mit dem eZigarette-Kosum begonnen hatten, weil sie mit dem Rauchen aus Gesundheitsgründen aufhören wollten. Die leichten bis nur sehr gelegentlichen Dampfer waren jedoch nicht motiviert gewesen, das Rauchen aus Risikogründen ganz zu beenden, sondern wollten eher Wege finden, auch in der Öffentlichkeit Nikotin zu konsumieren oder ihre Umwelt nicht zuzuräuchern.

 

E-Zigarette bietet hohe Chancen als Entwöhnungsmittel

Dies ist deshalb so wichtig, weil alle anderen, vergleichbaren Studien bisher keine Unterschiede in der Motivation gemacht hatten, mit dem Dampfen anzufangen. Das wiederum konnte zu den bekannten Aussagen führen, das Dampfen nicht vom Rauchen abhält. Tut es auch nicht automatisch – natürlich nicht! Aber wenn es als bewusst gewähltes Entwöhnungsinstrument genutzt wird, sind seine Chancen, die Sucht besiegen zu helfen, offensichtlich sehr hoch.

Zum einen haben diejenigen Raucher, die zwar motiviert waren, aufzuhören, aber dennoch nicht auf E-Zigaretten umgestiegen sind, zwei interessante Antworten darauf gegeben, warum nicht. Zum einen hatten sie offensichtlich kein Aroma gefunden, das sie befriedigt hätte. Wohlgemerkt, wir sprechen hier nicht vom Hit, sondern vom Geschmack. Leider sagt die Studie nichts darüber aus, wie lange und wo nach einem zufriedenstellenden Liquid Aroma gesucht wurde. Wichtig dabei ist, dass das Geschmackserlebnis – oder eben die Abwesenheit desselben -, essenziell für die Entscheidung ist, der elektronischen Zigarette über einen gewissen Zeitraum hin eine Chance zu geben. Dies wirft auch ein wichtiges Licht auf den Versuch vieler Gesundheitsbehörden, die Auswahl an Aromen bei den Liquids einzuschränken oder gar nicht zuzulassen. Dies könnte offensichtlich verheerende Folgen für den Erfolg der eZigarette als Entwöhnungsmittel haben.

Zum anderem sind die Raucher bei ihren Recherchen hinsichtlich der Risiken und Nebenwirkungen von elektronischen Zigaretten auf so viele negative und Angst einflößende Berichte von Anti-Tabak-Aktivisten, Gesundheitsbehörden und der Presse gestoßen, dass sie irgendwann nicht mehr sicher waren, ob E-Zigaretten tatsächlich die bessere und eine sichere Option zu Tabakzigaretten darstellen. Diese konzertierte Verunsicherung ist nicht nur in den USA ein Riesenproblem, wenn sie auch dort aufgrund der FDA-Vorgaben und einer militanten Anti-Nikotin-Liga besonders gravierend ist.

Denn tatsächlich tun sich die Anti-Tabak-Kampagnen der Regierungen ja unisono schwer damit, hinter der E-Zigarette zu stehen – und die neuen WHO-Empfehlungen werden jeden noch so zaghaften Versuch nochmals ausbremsen. Gleichzeitig ist es den E-Zigaretten-Herstellern nicht erlaubt, ihre Marketingkampagnen mit ausführlichen und nachweislichen Informationen über den Erfolg von eZigaretten als Tabakentwöhnungshilfe zu bestücken, um so zumindest ein ausgeglichenes Bild herzustellen. Umso wichtiger sind deshalb unabhängige Medien wie Blogs und Foren als Informationsquellen für Ex-Raucher, die neutrale und motivierende Fakten brauchen, um sich der Sicherheit und des Potenzials der E-Zigarette eigenständig vergewissern zu können.

Und es braucht insgesamt mehr Studien wie die hier beschriebene, um endlich harte Fakten zu der Psychologie der Entwöhnung mit der Hilfe von E-Zigaretten zu erhalten. Hoffen wir, dass sich zumindest unsere Regierung und akademischen Institutionen bereit finden, diese zu finanzieren. Quelle: liquid-news.de

 

Unsere Dampferlounch/Dampfertreff AU:

Ab dem 25.6.2016 ist unser Dampfertreff AU offiziell eröffnet.
Sie können diese gerne während der Geschäftszeit benutzen um sich
gemütlich mit Dampferkollegen auszutauschen.

Es hat – wenn gewünscht – LIVE TV, kalte Getränke und am Wochenende
Snacks und bei genügend Besuch auch Grillwaren.  (ab 12.00)

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch!

Das Dampferkönig Team

Dampferlounch

3. Ost-Schweizer Dampfertreffen


 

Das 3. Ostschweizer Dampfertreffen ist auch schon wieder vorbei, es war ein gelungener, geselliger und wunderschöner Dampferabend. Es wurde wieder einmal so richtig Dampfgemacht, nach kurzer Zeit war die Wirtschaft zur Heimat in Berneck in Dampf gehüllt. „Smoke on the Berneck“.
Wir möchten uns im Namen vom Dampferkönig und den Swiss Mountain Vapers bei allen Gästen und der Wirtin von der Wirtschaft zur Heimat, recht Herzlich bedanken für so ein gelungenes Dampfertreffen.
Es ist jedes Mal eine Freude bekannte und neue Gesichter aus der Dampferszene bei uns begrüssen zu dürfen. Denn nur mit Euch alle, entsteht in der Ostschweiz eine grosse Dampfergemeinschaft.

In diesem Sinne Vape On und bis bald.